Freitag, 20. Januar 2017

Handgemachtes Messer | Messermacher Stefan Mattner | Kydex | Ebenholz

Hier stellt Stefan mein neues Messer vor! Ich habe es von ihm zum Geburtstag bekommen und mich unheimlich darüber gefreut!
Danke nochmals von hier aus!!!

Donnerstag, 19. Januar 2017

Das Bogenjahr 2017 hat begonnen...

...und ich bin schon wieder mitten drin! :D

Das Training in der Halle hat in den letzten Tagen etwas gelitten.
Ich hatte arbeitsmäßig eine Menge zu tun, die üblichen "Winterkrankheiten" kamen hinzu (Männerschnupfen ist nicht zu unterschätzen!!!) und auch sonst musst ich mich ein paar anderen Dingen widmen, die erstmal "Vorfahrt" hatten.

Doch etwas Zeit habe ich mir genommen für den geliebten Bogensport!
Am 14. Januar 2017 waren wir wieder zu Winterjagd in Volkmarshausen und diesmal war der Name auch Programm. Es war (nass)kalt und es lag Schnee! Am Morgen, auf der Fahrt von Barsinghausen nach Volkmarshausen, ging es durch Schneeregen und Schneegestöber zum Turnierort.
Dort hatte es pünktlich zum Turnierbeginn aufgehört zu schneien und zu winden.

Es waren 28 Stationen anzulaufen und jeweils 3 Ziele im Huntermodus zu schießen, sozusagen eine "Mega-Hunterrunde". Das Gelände der "Shadow-Hunters-Volkmarshausen" gibt auch einiges her und so gab es auch ein paar knifflige Bergauf- und Bergabschüsse.

Foto: Klaus Kriesche
Wetterbedingt war es recht glatt auf den Wegen und Schnee und Schlamm machten es manchmal schwer, am Pflock stehen zu bleiben, doch das Shadow-Hunters-Team hatte den Parcours sehr gut vorbereitet und so gab es an allen schwierigen Abschnitten Treppen oder Seile, die ein unfallfreies Laufen gut möglich machten!


Lediglich beim Suchen einiger Fehlschüsse habe sich einige Schützen und Schützinnen auf den Hosenboden gesetzt...man kann halt nicht alles haben!? :D

Es hat in unsere Gruppe richtig Spaß gemacht, keiner hat es zu ernst genommen und so ergab sich eine sehr entspannte Atmosphäre.
Wir waren auch gut gemischt: Lutz Koschoreck und Klaus Kriesche schossen ihre Holzbögen, Rolf Kriesche und Peter Lenze waren mit ihren Langbögen unterwegs und ich schoss meinen traditionellen Recurve.
Foto: Klaus Kriesche

Auf jeden Fall hatten wir eine Menge Spaß und selbst das Wetter spielte mit, der Schnee blieb aus und auch die Sonnen schaute zwischendurch mal vorbei.
Anscheinend ist der Wettergott ein Bogensport-Fan!?

Nach dem Turnier gab es gute Verpflegung durch die Volkmarshäuser!
Vom Fischbrötchen über Erbsensuppe mit Bockwurtst bis zum Chilli, war für jeden Geschmack etwas dabei...hiermit nochmals ein großes Dankeschön an die Shadow-Hunters!!! Habt ihr gut gemacht.

Zum Schluss war ich auch mit meinem Schießen ganz zufrieden!
Mein Ziel war es an diesem Tag ruhig und vor allem technisch sauber zu schießen, ohne auf Punkte und Platzierung zu "geiern"...
Das ist mir auch überwiegend gelungen und somit kam doch am Ende ein 4. Platz (von 48) in der Kategorie "Jagdrecurve Herren" dabei heraus.
Mehr als ich erwartet hatte... :D